Rap it!

Rap it!“

Ein Rap-Austauschprojekt mit Jugendlichen aus Buch, Weißensee und Pankow-Zentrum

„Rap it“ ist ein Rap-Austauschprojekt mit Jugendlichen mit und ohne Migrations- oder Fluchtgeschichte aus verschiedenen Stadtteilen Pankows. Es wurde ins Leben gerufen, um Jugendlichen mehr Möglichkeiten zur Verwirklichung mit ihrer Rap-Musik zu geben und die inhaltliche Auseinandersetzung über Rap-Texte unter den Jugendlichen zu befördern. Erreicht wird dies über einen Austausch auf mehreren Ebenen.

Erstens kommen Jugendliche aus verschiedenen Stadtteilen Pankows bei Rap-Workshops zusammen. Sie lernen sich untereinander und die Rap-Musik der anderen kennen und tauschen sich sowohl informell als auch gemeinsam mit den Workshopleiter*innen/Profis über ihre Musik aus.

Zweitens findet ein Erfahrungsaustausch unter den Jugendlichen als auch mit den Profis hinsichtlich des Produzierens von Rap-Musik statt. Die Jugendlichen erfahren beispielsweise was sie bei der Verwendung von Beats zu beachten haben oder wo sie ihre Musik aufnehmen, wo sie auftreten oder mit wem sie an ihrer Musik nach den Workshops weiter arbeiten können. Dieser Austausch wird durch den gegenseitigen Besuch der Jugendlichen in den verschiedenen Jugendeinrichtungen befördert, in denen unterschiedliche materielle als auch personelle Ressourcen für die Jugendlichen zur Verfügung stehen. Zu diesem Austausch zählt auch die Jugendlichen zu sensibilisieren, welche Schritte bewältigt werden müsse, um in das Musikgeschäft einsteigen zu können.

Drittens kooperieren über das Projekt verschiedene Pankower Kinder- und Jugendeinrichtungen, deren Mitarbeiter*innen über die gemeinsame Umsetzung des Projektes von den Möglichkeiten für ihre Jugendlichen rund um das Thema Rap-Musik in den anderen Einrichtungen erfahren und ihre Jugendlichen besser darüber informieren können. Derzeit beteiligen sich an dem Projekt der Kinderclub “Der Würfel”, die Jugendfreizeiteinrichtung “Der Alte”, das OC23, der Mahler20 und das Jugendkulturzentrum M24.

                

                       


AKTUELLE WORKSHOPS

Am kommenden Samstag, den 11. Juni, findet von 10 bis 20 Uhr der nächste Rap it!-Workshop im Jugendkulturzentrum M24, in der Mühlenstr. 24, 13187 Berlin statt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche von 12 bis 25 Jahre.

Die Kinder und Jugendlichen können an dem Workhoptag wieder mit Profis an Rap-Texten schreiben, mit Autotune arbeiten, Beats bauen, ihre Rap-Musik mischen und aufnehmen. Die Workshops sind sowohl für Anfänger:innen als auch für Kinder und Jugendliche geeignet, die bereits Rap-Musik machen.

Kinder und Jugendliche, die an den Rap-Workshops teilnehmen möchten, müssen sich vorher telefonisch unter 01590 4523057 oder per Mail an info@bildungsverbund-buch.de oder auch über die Jugendclubs “Der Alte”, Kinderclub “Der Würfel”, OC23, Mahler20, Jugendkulturzentrum M24 anmelden.

Des Weiteren bitten wir darum, dass di Kinder und Jugendlichen zum Workshop den unten zu findenden Anmeldebogen sowie die Einverständniserklärung zur Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen (zweiteres nur, wenn sie damit einverstanden sind) unterschrieben zum Rap-Workshop mitbringen. Sollten die Jugendlichen unter 18 Jahren alt sein, muss ein/e Erziehungsberechtigte/r auch unterschreiben.

Wir freuen uns auf neue Kinder und Jugendliche, die dazukommen!

 

 

 

 

 

 

Anmeldebogen + Einverständniserklärung zum Herunterladen:

Download (PDF, 54KB)


STATTGEFUNDENE WORKSHOPS:

Vom 13. bis 15.5. fanden die ersten Rap it!-Workshops im Jahr 2022 in der Jugendfreizeiteinrichtung “Der Alte” in Berlin-Buch statt. Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Stadtteilen Pankows sowie aus ganz Berlin kamen, um mit den Profis Alban, Markus, Nico und Shoob an ihren Rap-Texten zu schreiben, an ihren Tracks zu feilen, ihre Raps aufzunehmen und sich auf der Bühne zu üben.

Hier findet ihr in Kürze ein paar Fotos von den Workshoptagen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Beteiligungstreffen zur Planung von Rap it 2022:

Es geht wieder los mit RAP IT! Dieses Jahr haben wir mit einem Treffen gestartet, bei dem Jugendliche selbst bestimmen konnten, was dieses Jahr im Rahmen vom Projekt RAP IT! passieren soll! Es kamen 7 Jugendliche, die ihre Wünsche eingebracht haben und bei der Organisation der kommenden Workshops helfen wollen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rap it!-Übernachtung im OC23:

Vom 19. bis 21. November konnten Jugendliche, die sich für Rap-Musik interessieren und Rap-Musik machen, beim Rap-it!-Weekend mit Übernachtung im Jugendclub OC23 ihren eigenen Aufritt zusammen mit anderen jungen Rapper:innen planen. Zum planen des eigenen Auftritts gab es diese Workshops:

  • Aufnahme der eigenen Songs
  • Beats bauen
  • Mixing
  • Live-Version erstellen
  • Studio- und Mikrofontechnik
  • Bühnenpräsenz
  • Was brauchen wir alles für einen Auftritt?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rap-Contest Berlin North-East Season II:

Jugendliche aus dem Jugendclub “Mahler 20” organisierten am Freitag, den 3. Dezember, und Samstag, den 4. Dezember, jeweils von 14 bis 20:30 Uhr einen Rap-Contest. An dem Rap-Contest konnten 12 Rapper:innen im Alter bis zu 24 Jahren teilnehmen. Im Rahmen des Rap-Contests konnten die Jugendlichen bis zu 3 ihrer Songs auf einer Bühne performen und wurden dabei mit 3 Kameras gefilmt und live auf Youtube gestreamt.

Bis Mitte Dezember bewertete anschließend eine Jury aus Professionellen der Musikbranche anhand der Kriterien Performance, Auftreten, Bühnenpräsenz, Songtext, Beats, Flow, Spiel mit den Kameras und Originalität den Auftritt der Jugendlichen.

Für die drei besten Rapper:innen gab es Preise in Höhe von …

Platz 1: 200 €

Platz 2: 100 €

Platz 3: 50 €

Des Weiteren gab es zusätzlich einen Spezialpreis für den besten Song gegen Diskriminierung: Eine Songaufnahme und eine professionelle Mischung der eigenen Tracks.

Alle Teilnehmenden erhielten außerdem das Video ihres Auftrittes.

Weitere Informationen zum Rap-Contest sind auch hier zu finden: www.jugendclubmahlerstr.wordpress.com/2020/10/19/challenge-season-1-2020-rap-kings-of-berlin/

 

 

 


In der Zeit vom 7. bis 20. Juni 2021 fanden die unten stehen Rap-Workshops statt. Die Jugendlichen konnten auswählen, mit welchem der folgenden Profis sie an ihrer Musik arbeiten wollten. Die Jugendlichen arbeitet mit ihrem Profi  anschließend an 4 Tage in zwei verschiedenen Jugendclubs an ihrer Musik.

   


Am 27. und 28. November 2020 konnten sich die jungen Rapper*innen bei der Jahresabchlussveranstaltung “Rap it – Get real!” im OC23 in Berlin-Weißensee auf der großen Bühne in ihrer Bühnenperformance üben und mehr über die Organsiation eines Auftritts erfahren. Hierzu durchliefen sie an zwei Tagen in Kleingruppen à maximal vier Jugendlichen die folgenden fünf Stationen, um sich auf die Abschlusspräsentation zum Ende der Workshops vorzubereiten.

1. Performance-Übung und Bühnenperformance: Die jungen Rapper*innen performten ihre Songs auf der Bühne und erhielten im Anschluss vom Workshopleiter Shoob und den anderen Jugendlichen aus ihrer Gruppe ein Feedback zu ihrer Performance.

2. Textbearbeitung, Song Arrangement & Freesyle: Je nach Können der Teilnehmer*innen schrieben diese entweder mit Fatima neue Songtexte oder pfeilten an ihren bereits bestehenden Texten oder sie übten sich mit Tiertar im Freestyle.

3. Live Version Recording im Studio: Im Tonstudio hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit mit Alban ihre Musik zu bearbeiten bzw. eine Live-Version eines ihrer Songs aufzunehmen. Es wurden zum Beispiel Add-Lips in ihre Songs eingebaut. Außerdem konnten auch neue Vocals aufgenommen werden.

4. DJing: Beim Musikproduzenten und DJ Markus gaben die Jugendlichen ihre Beats für den Auftritt zum Abschluss ab. Dieser prüfte mit den Jugendlichen zunächst, ob diese freie Beats für ihre Songs nutzen. Bei Interesse der Jugendlichen erklärte er ihnen wie sie selber Beats bauen können. Abschließend sprach er mit den Teilnehmer*innen die Reihenfolge ihrer Songs für den Auftritt und den Zeitpunkt ihres Auftritts ab.

5. Live-Tontechnik und Licht-Pult: Während eine Workshopgruppe sich auf der Bühne beim Performen ihrer Songs übte, schaute eine andere Workshopgruppe den Veranstaltungstechnikern Nico und Yannic bei der Ton- und Lichttechnik über die Schulter und konnte im Anschluss Fragen zur Bühnentechnik stellen.

Zum Abschluss der zwei Workshoptage performten die jungen Rapper*innen dann bis zu drei ihrer Songs live auf der großen Bühne im OC23 vor allen anderen Teilnehmer*innen und Projektbeteiligten sowie ein paar Zuschauer*innen, wobei sie durch drei Kameras gefilmt wurden.

 


Am 21. und 22. August 2020 lernten sich junge Rapper*innen aus Berlin-Buch und Berlin-Weißensee erstmals im Rahmen von Rap-Workshops in der Jugendfreizeiteinrichtung „Der Alte“ in Berlin-Buch kennen. Mit den Profis Fatima, Tierstar, Markus und Shoob wurde an Texten gefeilt, neue Texte geschrieben, eigene Beats produziert und sich im Freestyle geübt. Außerdem konnten die jungen Rapper*innen mit unserer Fotografin Maude professionelle Fotos von sich machen lassen, die sie nutzen können, um sich und ihre Musik bekannter zu machen. Am Ende des letzten Workshoptages trauten sich manche der Jugendlichen auch ihre Musik zu präsentieren.

Hier findet ihr ein paar Fotos zu den Workshoptagen: