Solidaritätskonzert für geflüchtete Menschen in der Montessori-Schule Buch

Download (PDF, 2.78MB)

Workshop und anschließende Aufführung mit Aeham Ahmad. Der palestinensich-syrische Pianist Aeham Ahmad, auch bekannt als der „Pianist aus den Trümmern“, spielte in seiner Heimatstadt Jarmuk monatelang unter Lebensgefahr mit seinem Klavier auf den Straßen mitten im Bürgerkrieg von Syrien, um den Menschen Hoffnung und Freude zu schenken. Der IS verbrannte sein Klavier vor seinen Augen, es war der Zeitpunkt, an dem ihm klar wurde, dass er seine Heimat verlassen muss. Aeham flüchtete nach Deutschland, wo er seit 2015 lebt. Er trat in München zusammen mit den Sportfreunden Stiller, Judith Holofernes und Herbert Grönemeyer beim „Stars-sagen-Danke-Konzert“ für Flüchtlingshelfer auf, spielte vor u.a. Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und Altbundespräsident Joachim Gauck. Er ist erster Träger des internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden und Freiheit.


Am 16.05.2017 findet ab ca. 14 Uhr ein Workshop mit dem Künstler im Haus 34 des Ludwig Hoffmann Quartiers statt. Dabei wird Ahmad geflüchtete Kinder einer Willkommensklasse aus Tiergarten unterrichten. Von den Schüler*innen wurden schon einige in Damaskus von ihm unterrichtet, die Vorfreude ist daher groß, sich wiederzusehen. Gleichzeitig wird Ahmad Schüler*innen der Montessori-Schule Berlin Buch und Mitgliedern der Jugendinitiative MOMO – The voice of disconnected youth, die sich für die Rechte entkoppelter Jugendlicher einsetzt, seine Geschichte und seine Erfahrungen der Flucht und seines Lebens vorstellen. Dazu wird den Teilnehmenden unter anderem ein Film über Aeham Ahmad gezeigt werden. Außerdem werden die Teilnehmenden den interaktiven Lernparcours Nebenanders durchlaufen. Im Zuge des Workshops wird es für die Kinder hoffentlich auch noch die Möglichkeit geben, mit dem Pianisten bei einigen Stücken mitzusingen. Im Anschluss an den Workshop wird er in der Mensa der Montessori-Schule ab 18 Uhr eine etwa einstündige Aufführung geben, auf dem er neben Beethoven, Mozart und Eigenkompositionen eventuell auch gemeinsam mit den Teilnehmenden des Workshops ein paar Lieder spielen wird.

Wann: 16. Mai 2017, 18 Uhr, Das Konzert wird etwa eine Stunde dauern
Wo: Mensa der Montessori Schule Berlin-Buch
Wiltbergstr. 50, Haus 25, 13125 Berlin