Fortbildung: Argumentationstraining und Kollegiale Beratung zum Thema Rechtspopulismus in Kita und Schulsozialarbeit

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen,

wir möchten Sie kurzfristig auf unsere Fortbildung zum Thema „Umgang mit Rechtspopulismus in der Elternschaft in Kita und Schule“ aufmerksam machen. Wenn Sie mit beispielsweisen rechtspopulistischen Sprüchen oder Anfeindungen gegenüber geflüchteten Kindern konfrontiert sind, ist diese Fortbildung, die wir gemeinsam mit der Fachstelle „Eltern stärken“ aus Lichtenberg anbieten, genau das richtige. Ziel ist ein kollegialer Austausch über Phänomene des Rechtspopulismus/ -extremismus und das gezielte Einüben von Gegenargumenten und Umgangsweisen damit.

Anbei die Ausschreibung der Fortbildung am 15. Juni, 10.00 im Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92.

Noch sind Plätze frei! Anmeldung bitte unter post@licht-blicke.org

FORTBILDUNG: Diskriminierungen von Eltern in Wort und Tat als Thema von Jugendhilfe, Kita und Grundschule

15.06.2017, 10 bis 16.00 Uhr

STZ am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119

Im Zuge der Flüchtlingsdebatte sehen Rechtspopulist*innen eine günstige Gelegenheit, rassistisch zu  mobilisieren. Welche Interventionen zur Verhinderung einer Normalisierung und Verharmlosung diskriminierender Äußerungen sind angemessen, ohne die Beziehung zu den Eltern zu verlieren? Wie gelingt Kommunikation mit Eltern und Kindern? Welche Ansätze der Familienbildung oder der politischen Bildung wären hier präventiv und nachhaltig? Diese und weitere Fragen strukturieren den inhaltlichen Aufbau der Fortbildung.

[moskito] und die Initiative Eltern stärken! bieten gemeinsam diese Fortbildung an: post@licht-blicke.org

Für Teilnahmebestätigung und Verpflegung ist gesorgt!

Download (PDF, 101KB)

Anbei ist hier der Flyer mit der offiziellen Ankündigung! bzw. hier: http://www.licht-blicke.org/elternstaerken2/