Jugendforum Buch

Das Jugendforum Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt von moskito – Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus für Demokratie und Vielfalt, Jeanette Münch, der Kinder- und Jugendbeauftragten des Bezirks Pankow sowie dem Gangway-Team Pankow und der Hufelandschule Berlin-Buch, JFE “Der Alte” sowie weiteren Akteuren der Jugendhilfe aus Buch.

Ziel ist es eine Form der Beteiligung und Mitbestimmung von Jugendlichen zu schaffen. Entwickelt und konzipiert wurde es, um Jugendlichen Verantwortung für ihre Themen und Ideen zu geben sowie sie in der Umsetzung zu unterstützen. Den Auftakt bildeten zwei Projekttage für Schüler*innen der 7. und 8. Klasse der Hufelandschule Berlin-Buch am 19. & 21.4.2017 im “Alten”.

Die insgesamt 35 Schüler*innen haben neben Methodenkenntnissen den Stadtteil Buch näher kennengelernt und sich thematische Projekte gesucht, an denen sie mitwirken wollen. So interessieren sich die Schüler*innen für den Schlosspark Buch, die Stadtteilbibliothek Buch-Karow, die Gestaltung des S-Bahnhofs Buch, die Skateranlage, den Panke-Platz und Fußballplatz auf dem Gelände der Hufelandschule, das THW-Gelände, Kaufland und die “Alte Brücke” über die Panke zwischen Hufeland- und Buggenhagenschule.

In diesen Projektgruppen haben die Schüler*innen sich Gedanken gemacht und auch Kontakte zu den jeweiligen Verantwortlichen aufgenommen. Ihnen wurden am Ende des 2. Tages Pat*innen aus Buch zur Seite gestellt, die ihnen bei der weiteren Umsetzung behilflich sein können.

Am 22.05.2017 von 9.30 bis 12.00 Uhr wird es ein Wiedersehen geben, wo sich alle Beteiligten über ihre Projekte austauschen und ihr weiteres Vorgehen besprechen können. Am 30.06.2017 ist ein Termin mit Stadtrat Dr. Kühne geplant, wo die Schüler*innen die Möglichkeit haben sich mit einem erfahrenen Kommunalpolitiker über ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen bzw. Fragen an diesen Stellen können.

Der Flyer zum Jugendforum ist hier:

Download (PDF, 3.15MB)