Lust auf kreative Begegnungen besonderer Art & interkulturellen Dialog?

Kunstwerke sollen daran erinnern, dass die Menschheit die Aufgabe hat, eine soziale Einheit zu werden…“ (Otto Freundlich)

Lust auf kreative Begegnungen besonderer Art & interkulturellen Dialog?

Gruppen und Interessierte jeden Alters und jeder Herkunft sind bei uns herzlich willkommen!

Unter Anleitung der erfahrenen Bildhauer Rudolf J. Kaltenbach und Silvia Fohrer von Steine ohne Grenzen e.V. wollen wir gemeinsam inmitten der Natur aus den Materialien Stein und Holz ein Denkmal gestalten, das die humanistische Idee des Malers und Bildhauers Otto Freundlich aufgreift.

Der deutsch-jüdische Künstler und Humanist entwickelte zusammen mit seiner Lebensgefährtin Hannah Kosnick-Kloss die Idee einer völkerverbindenden Skulpturenstraße.

Sie sollte ein sichtbares Zeichen für die Abkehr von Krieg und menschlicher Gewalt sowie für das friedliche Zusammenleben von unterschiedlichen Nationen sein. Freundlich konnte nach Jahren des Exils in Frankreich und infolge seiner Ermordung durch das nationalsozialistische Regime im KZ Lublin-Majdanek seine Idee nicht mehr verwirklichen.

Unser Denkmal soll Erinnerung sein und zukunftsweisend, dass solche Zeiten für immer der Vergangenheit angehören.

Wir wollen die Kraft der schöpferischen Zusammenarbeit nutzen. Jede Teilnehmer*in ist eingeladen, sich kreativ und frei einzubringen. Es wird im Garten gewerkt, eine angrenzende Terrasse lädt ein, in ruhiger und entspannter Atmosphäre gemeinsame Konzepte zu entwickeln, die dann mit Hilfe unserer erfahrenen Bildhauer umgesetzt werden können.

Zum Abschluss ist eine Ausstellung der Arbeiten im bb-EWERKultur geplant.

Unser Projekt ist lokal, herkunfts- und generationsübergreifend, Neu-Berliner*innen sind besonders herzlich willkommen! Es richtet sich besonders gegen Rassismus, für Toleranz und Menschlichkeit!

Wo: Im “Garten Freundlich”, Hobrechtsfelder Chaussee 119a, Berlin-Buch (Parkplätze vorhanden) oder S-Bhf Buch + Bus 259 und 353

Wann: jeweils Sa./So.: 12.08.2017 bis 10.09.2017, 10:00-14:00 Uhr

Info & Anmeldung: k.smolinski@sprachcafe-polnisch.org

Die Teilnahme und Materialien sind kostenlos, eine kleine Verpflegung ist dabei.

Herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Sie !

Quelle: https://sprachcafe-polnisch.jimdo.com/unsere-aktivit%C3%A4ten/projekte/